Die Anordnung der Natur


Das Jahr 2020 hat viel gebracht, bewegt und liefert „Meldungen“ und „Informationen“, die die Menschen verwirren und ängstigen.
Wir erkennen dies an den Gesprächsthemen auf den unterschiedlichsten Ebenen und in den verschiedenartigen Foren.
Wir möchten uns mit dem Guten beschäftigen.

Das Jahr 2020 zeigt uns jedoch auch die Unterschiede zwischen Wahrheit, Wirklichkeit und Realität.
Wir naturspirituelle Menschen haben das Glück, die hermetischen Prinzipien studieren zu dürfen.

Das Jahr 2020 läßt die Prinzipien Rhythmus und Schwingung stark erkennen.
Zerstörerische Schwingen beherrschen die Realität.

So kann sich jeder/jede fragen:
„Welcher Resonanzboden wird bei mir in Schwingung gebracht?
Mein Ego?
Oder meine Storge?
Was ist somit meine Wirklichkeit und wie wirke ich auf meine Mitmenschen?“

Der ÖDO verschließt sich keiner Realität,
wissen über die unterschiedlichen Wirklichkeiten,
und streben nach der Wahrheit.

Eine Wahrheit war, ist und wird immer sein:
Materie ist verdichteter Geist.

Also frage Dich: Welches Geisteskind bin ich?

So befassen wir uns viel lieber mit der Wahrheit und die beginnt mit der Liebe zur Weisheit.
Die Liebe zur Natur. Erkenne die Natur und

„freue Dich, denn Dich hat gewiss keine feindliche Moira gedrängt,
zu durchlaufen diesen Weg, der weit entfernt ist dem Pfad,
der von den Menschen gegangen wird,
sondern von Brigid und Epona.
Es ist notwendig, dass Du alles verstehst,
das unerschütterliche Herz der wohl gerundeten Wahrheit
und die Erscheinungen der Sterblichen,
denen keine echte Gewissheit innewohnt.“

Suche die geliebte Wahrheit, lasse sie egofrei-wohltätig durch Dich wirken und erschaffe eine lebenslustige Realität.

Rezitiere die Ordnung der Natur:
„Wer die Frucht besitzen will, darf nicht die Blüte zerstören.
Denn die volle Ähre beugt das Haupt am tiefsten.“

In Liebe, Wahrheit und Frieden
Uthar

Gedanken Teil 1

Meine werten Freunde und Geschwister im Geiste

So viele Dinge geschehen gerade, die einem zum Nachdenken stimmen. Gerade war da der Lockdown in aller Ohren und Munde, so passierte doch etwas weiteres, daß eventuell unsere Geselllschaftsstruktur stark verändern wird können. Zu schmerzhaft ist das, was passiert ist. Es wird Konsequenzen geben müssen.

Die Welt steht Kopf – da fällt mir gerade auch der sehr gute, gleichnamige Film dazu ein. Empfehlenswert ist es ihn anzusehen, denn er hat gute Nachrichten. Und wenn es hier in meinem Thema um Corona und im Film um eine pubertierende Jugendliche geht, oder.um den Anschkag in Wien, so haben diese Themen sehr viele Parallelen. Es geht um Gemütsregungen und dem, was sie mit uns machen.

Wie auch immer – ich werde beim Thema Corona bleiben, das ich meine Worte schon vor dem Anschlag verfaßt hatte.

„Gedanken Teil 1“ weiterlesen

Samhain, Samonios, Vetrnóttablót

Werte Freunde und Geschwister im Geiste

Heuer ist alles anders als sonst – natürlich coronabedingt. Darum feierten wir, weil ich selbst Corona positiv getestet worden bin, so verantwortungsbewußt, wie wir vom ÖDO sind, auch nicht in der Gruppe. Doch die Gruppe traf sich trotzdem, jedoch nicht vor Ort am Kultplatz, sondern per Zoom. Erzdruide Uthar Ariwinnar leitet gemeinsam mit Taibshear Arwen die Zeremonie zu Ehren unserer Ahnen. Alle Anwesenden waren andachtsvoll dabei und an all jene die dabei waren und die sonst noch zu Samhain sich an ihre Ahnen erinnerten und mit ihnen feierten ebenso ein großes Dankeschön an euch und im Namen des ÖDO wünsche ich euch allen ein gesundes, zufriedenes, glückliches und gesegnetes neues Jahr.

Ich möchte nun weiter unten etwas Wissen über eines der wichtigsten Naturspirituellen Feste beschreiben….

In diesem Sinne von Wahrheit, Friede und Freundsamkeit

Euer Wega Tawelwch

Samhain, Samonios, Halloween, Vetrnóttablót

Die traditionelle naturspirituelle Kultur hat Sonnen- und Mondfeste. Zu einem der wichtigsten Feste im Allgemeinen gehört Samonios, was der festlandkeltische Name des Ahnenfestes ist, das auch den Namen Samhain (inselkeltisch) oder Vetrnóttablót (nordisch) trägt.

„Samhain, Samonios, Vetrnóttablót“ weiterlesen