Wir sind gelebte Naturspiritualität – wir sind gelebtes Heidentum

Meine werten Freunde und Geschwister im Geiste

ich betrachte mir oft die vielen verschiedenen schönen Bilder, die in den keltischen und nordisch-germanischen Gruppen, in denen ich Mitglied bin. Sie sind sehr mächtig, aber auch feinsinnig. Sie zeigen Götter und Göttinnen – oft in Menschengestalt, aber auch in Gestalt Naturerscheinungen, wie Bäume, Landschaften, Meere und Berge. Sie zeigen oft wilde Krieger und Schildmaiden, zartbesaitete Frauen und Männer, Folklore, weise Druiden, Völvas und Goden. 

„Wir sind gelebte Naturspiritualität – wir sind gelebtes Heidentum“ weiterlesen

DACH-Triaden 2020

Corona ist ein großes Thema in diesem Jahr. Auch den ÖDO und die DACH-Triaden hat es sehr getroffen. Manch geplante Unterfangen stand auf der Kippe, manch anderes fiel und letztlich gelang es uns dann dennoch vieles umzusetzen.

Eines vom Umgesetzen war das DACH-Triaden-Treffen, das, wenn auch verändert, doch noch am 25. und 26. September stattfinden konnte. Dies haben wir unserm Erzdruiden Uthar Ariwinnar zu verdanken, der mit großer Beherztheit, großen Einfallsreichtum und echter Willens- und Überzeugungskraft, und dank seines Organisationstalents es schaffte, daß die DACH-Triade 2020 ein echt großer Erfolg wurde.

„DACH-Triaden 2020“ weiterlesen

Invictus

“…Ich bin der Meister meines Los’.

Ich bin der Käpt’n meiner Seel“

William Ernest Henley

Meine Freunde,

vor kurzem sah ich den Film „Invictus“ über Nelson Mandela. Der Film versetzte mich in ein Entzücke und veranlaßte mich meine Gedanken zu verschriftlichen.

Von wem lernen wir? 

Vom Kleingeist, der sich immer wieder an der Furcht labt?

Oder doch lieber von Menschen mit großem Geist und großen Herzen?

Nelson Mandela und Mahatma Gandhi lehrten uns für das Eigene einzustehen, ohne das des Andere zu verurteilen. 

Mutter Erda lehrt uns, daß alles Platz auf ihr hat. Sie zeigt es in der Vielfalt einer Blumenwiese oder einer Serengeti oder Tundra oder der Alpen und sogar der Wüste, aber auch in den verschiedensten Rassen und Kulturen, die sich nur durch Mutter Erda selbst entwickeln konnten. Die zeigt uns also, daß seinen eigenen Platz hat – haben muß und haben darf. 

„Invictus“ weiterlesen