Beltane – Sommerbeginn

Was nützt die größte Tüchtigkeit,
Kraft und Geschicklichkeit,
all die Genauigkeit und der beste Vorsatz,
wenn man die Stunde ungenutzt verstreichen lässt,
die Arbeit zur falschen Zeit erledigt, sodass sie verdirbt.
Die Griechen kannten Chronos, die Quantität der Zeit.
Und Kairos, die Qualität der Zeit.
Belinos und Belisama leuchten uns den den Zeitpunkt des Vollmondes
und den Beginn des Sommers.

Schöne Festzeit, Arwen und Uthar

Achtsamkeit – Freundsamkeit

Die vergangenen Monate beweisen dem Menschen, wie schnell sich Mutter Erde erholen würde.
Wenn, ja wenn, der Mensch sich entschleunigt und zum naturgemäßen Leben, wir nennen dies das „KeltenLeben“, zurückfinden und auf die Natur achtgeben würde.

Achtgeben, sorgsam leben (relegere) umfasst die Alltagsspiritualität der autochtonen, ethnischen Religion. Dies bezeichnet der Begriff Naturreligion.

Wir machen das.
Grüße in Wahrheit, Liebe und Friede
Uthar / /www.oesterreichischer-druidenorden.at