Lughnasadh, am 23.07.21 Bazora, Vorarlberg

Es ist Erntezeit …. Schnitterzeit …..
Gemeinsam haben wir eine wunderschöne Getreidegöttin gebunden …
Denn Mutter Natur stirbt mit der Ernte und opfert sich, um unseren Wohlstand und unser Leben zu sichern. Mit unseren Herzen, unserem Geist und unserer Seele verbinden wir uns mit ihr … denn wir Erdenkinder tragen die Verantwortung für unsere grosse Mutter und kommen zusammen, um unseren Dank, unsere Gebethe und die Bitten um Schutz und Segen in das heilige Feuer zu sprechen und gemeinsam um das Feuer zu tanzen.

Denn das Feuer singt, der Wind singt, das Wasser singt, alles ist durchdrungen von der heiligen Energie. Wir sind die Kinder dieser Erde, also singen und bethen auch wir, um uns bei der großen Mutter Erde zu bedanken.

Der Götter und Göttinnen Segen sei mit dir / mit euch!
Herzlicher Gruss, Thara

Beltane – Sommerbeginn

Was nützt die größte Tüchtigkeit,
Kraft und Geschicklichkeit,
all die Genauigkeit und der beste Vorsatz,
wenn man die Stunde ungenutzt verstreichen lässt,
die Arbeit zur falschen Zeit erledigt, sodass sie verdirbt.
Die Griechen kannten Chronos, die Quantität der Zeit.
Und Kairos, die Qualität der Zeit.
Belinos und Belisama leuchten uns den den Zeitpunkt des Vollmondes
und den Beginn des Sommers.

Schöne Festzeit, Arwen und Uthar

Beltane 2021

Die Kelten feiern acht Jahreskreisfeste. Vier Sonnenfeste und vier Mondfeste. Unsere Ahnen kannten vor 2000 Jahren keinen Gregorianischen Kalender.
Sie feiern die Feste ausschließlich zum astronomischen Ereignis.

Somit fällt des Beltane-Fest 2021 auf Montag, den 26.April.
Das Ritual beginnt um 1830 Uhr.

Wir bethen, daß wir unsere Feste so schnell wie möglich wieder als Gemeinschaft, und mit Euch als Gäste begrüßend, feiern werden.
Seit zeitlich dabei.

Das Fest der Liebe und der Fruchtbarkeit.
Gruß Uthar