Ritualistik des westlichen Pfades – 3.Folge

Schönen Tag

Manche von Euch betreiben eventuell eine Naturheilerpraxis. Andere wiederum gehen in die spirituelle Disziplin und haben bereits einen Altar zuhause.

Im „KeltenLeben“ gibt es einen Hauptaltar für Schamanismus und Tradition. Hier seht ihr, wie diese Altar aussieht.

Grüße mit vereinten Kräften in Wahrheit, Liebe und Friede
Uthar Ariwinnar

Sommersonnwende 2022

Altar am Nemeton auf der Bazora

Die Sommersonnenwende (auch Alban Heruin – Licht der Küste)
stellt in jedem Jahr den längsten Tag und damit gleichzeitig die kürzeste Nacht dar.
An vielen Orten auf der Welt gehen die Rituale und Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende Jahrtausende zurück.

Uns wurde überliefert, dass die Kelten die Zeitrechnung bei Dunkelheit beginnen. Somit beginnt die Tageszählung mit dem Abend und ein Fest wird grundsätzlich vor dem Naturereignis gefeiert.
Dementsprechend feierte Der Österreichische Druidenorden das
Alban Heruin Fest am 20. Juni 2022 am Nemeton auf der Bazora.
Mit verschiedensten Tänzen und Liedern, Opfergaben, Feuersprüngen, Scheibenschießen und gemeinsamen essen wurde die Sommersonnwende 2022 traditionell und ausgiebig gefeiert.

Das Sonnwendfeuer wird entzündet
Die Druiden zelebrieren das Fest mit trommeln

Haben „Heiden“ ein Gottesbild?

Wer sich als naturreligisöer Mensch zu erkennen gbit, gerät schnell zum Stimmungskiller. Viel angesagter scheint es zu sein, mit Horn und Met über Weisheiten aus östlichen Religionen zu sprechen.
Für einen keltoi-nordischen Menschen ist die heimische Tradition jedoch eine tiefe Kraftquelle, die die heutige Zeit dringend braucht.
Für die zuvielisierten Menschen und vielen „Heiden“ ist „Back to the roots“ wie ein Kontinent, den es erst noch zu entdecken gilt.

Kann man daher Menschen religiöse Inhalte vermitteln, ohne bevormundet zu sein?
Können „Heiden“ Gott zum Thema machen, ohne eigene Manko verbergen zu müssen?
Führt historisches Leben zur Erleuchtung?
Wie sieht eigentlich ein naturspirituelles Weltbild aus?

Gerne berichtet der Österreichische Druidenorden  über diese Themen. Online-Vortragsreihe (www.keltenleben.jetzt)
jeweils Mittwoch, von 19:30 – 20:30 Uhr

Vortrag am 15. Juni 2022
Thema: Back to the Roots – Naturspirituelles Gottesbild
Info/Anmeldung unter: hof@keltenleben.jetzt
Vortragsbeitrag: € 15,–, ÖDO-Mitglieder € 10,–
Vortragender: Erzdruide Uthar Ariwinnar

und danach am Vortrag am 29. Juni 2022
Thema: Symbole – Was sind das? Wie wirken sie?
Info/Anmeldung unter: hof@keltenleben.jetzt
Vortragsbeitrag: € 15,–, ÖDO-Mitglieder € 10,–
Vortragender: Erzdruide Uthar Ariwinnar

Mit der Überweisung an unser Bankkonto oder über Paypal (hier der Link zu unserem Paypal-Konto),
ist die Anmeldung für den kommenden Vortrag fixiert und es wird für den jeweiligen Tag ein Einladungsmail gesendet.

Möge Frieden mit Euch sein
Uthar Ariwinnar